archiv >szenische arbeiten >der tag danach

[home]

der tag danach

Der Tag danach.

- die Abschlussarbeit des Szenischen Kurses 2o12 -

#Carrie Ann, 34, Fotografin. Was ich mag: guten, alten Whisky. Was ich nicht mag: Machos, Auszeichnungen.
#Jeff, 35, Marktforscher. Was ich mag: lange Spaziergänge, Werken. Was ich nicht mag: Egoismus, Ignoranz.
#Martha, 35, arbeitslos. Was ich mag: Zigaretten, Zeichnen. Was ich nicht mag: meinen Ex, meine Tochter, ohne Henry sein.
#Henry, 18, abgebrochene Schule, nun zu Hause. Was ich mag: Zeichnen, Ruhe, Ordnung. Was ich nicht mag: Streit, meinen Vater.
#Portia, 30, Hausfrau und Mutter. Was ich mag: den Fluss, Gabriel. Was ich nicht mag: den Fluss, Gabriel.

New York, London, Irland. Fünf Menschen, die alle etwas gemeinsam haben: eines Tages klopft das Schicksal an die Tür. Und fordert zum Kampf. Wer gewinnt?

Eine Collage aktueller Stücke.


Es spielten:
Anne Degner, Esther Hafner, Dina Serova, Sebastian Gepp und Manuel Edler

Die Aufführungen fanden am 27. und 28. Oktober 2o12 im Mosaik statt.

Fotos
>von den Proben im Oktober 2o12
>von den Proben im Juni 2o12
>von der Kursfahrt nach Althüttendorf

>vom Weihnachtslux 2o11

[zurück zu den szenischen arbeiten]