archiv >szenische arbeiten >und wer holt mich hier raus?

[home]

und wer holt mich hier raus?

und wer holt mich hier raus?
- die Abschlussarbeit des Szenischen Kurses 2o13 -

und was, wenn er nicht käme?
er wird kommen, er kann nicht fernbleiben. diese stadt zieht ihn an. ich weiß es gewiss.

Da ist Elektra. Sie ist jung und schön und unendlich einsam. Seit dem Tod des Vaters
gibt es nichts mehr für sie. Das Leben: eine Strafe, die Mutter: ihre Pein.
Und doch, sie will nicht weg.

Und da ist Martha. Auch sie ist einsam, auch sie lebt mit der Mutter, kommt nicht los.
Das Leben: ein Hotel. Am Himmel: Aasgeier.
Und nein, sie kann nicht weg.

Und Julie? Auch sie ist jung, denkt, was kostet die Welt, spielt mit dem Feuer.
Das Leben: ein Rausch. Das Feuer: ein Mann. Als es brennt, schreit sie, will fort.
Aber klar, sie darf nicht weg.

Menschen verirren sich. Wir können ihnen nicht helfen. Wir warten mit ihnen. Auf wen?
Eine szenische Collage berühmter stücke.       

Es spielten:
Elisabeth Pieplow, Anna Sophie Reiper, Lena Saenger, Katja Wiegand, Marius Fahrner
und Jonas Werner

Musik:
Viola Schmidt

Die Aufführungen fanden am 18. und 19. Januar 2o14 im Jukuz statt.


Fotos
>von den Proben im November 2o13
>von der Kursfahrt nach Althüttendorf
>vom Weihnachtslux 2o12

[zurück zu den szenischen arbeiten]